Vertreterversammlung 2022 in Gültstein

Am 6. und 7. Mai 2022 fand in der Tagungsstätte Gültstein die Vertreterversammlung des vds-bw 2022 statt. Wie auch in den Vorjahren begann der Freitag mit einer Sitzung des Gesamtvorstands.

Am Nachmittag wurde die Festveranstaltung durch zwei digital eingespielte Musikdarbietungen der Bläserklasse der Christophorus Schule Freudenstadt, SBBZ Lernen, eröffnet.

Nach der Begrüßung durch die Landesvorsitzende Dr. Michalea Schmid schlossen sich die Grußworte durch Referatsleiter Hubert Haaga (KM) und digital durch Dr. Thomas Riecke-Baulecke (ZSL) an.

Unsere Bundesvorsitzende Dr. Angela Ehlers führte dann thematisch in das Tagungsthema „Inklusion – Wunsch und Wirklichkeit“ ein. Dieser Impuls wurde in der anschließenden Podiumsdiskussion mit den bildungspolitischen Sprechern und Gästen vertieft. Moderiert durch Stefan Martens wurden die Aspekte dieses Themas diskutiert und um den Blick auf Deutschland durch Fr. Ehlers und bezogen auf die Tübinger Inklusionsinitiative durch die Trägerin des Bundesverdienstkreuzes Fr. Höhne-Mack erweitert.

Schmid, Ehlers, Steinhülb-Joos (SPD), Miller (CDU), Höhne-Mack, Birnstock (FDP), Poreski (Grüne nicht im Bild)

Der Samstag war den vereinsinternen Angelegenheiten und den Wahlen gewidmet. Der vds-bw geht aus dieser Vertreterversammlung neu aufgestellt in die nächsten zwei Jahre im Einsatz für die Kinder und Jugendlichen mit Behinderungen sowie der sonderpädagogischen Lehrkräfte.

  • Verabschiedung Wieland Fischer

Wechsel im Referat Hochschule

Nach langjähriger Tätigkeit gibt Fr. Prof. Dr. Ursula Stinkes das Referat Hochschule an Fr. Prof. Dr. Birgit Werner weiter. In der Sitzung des Gesamtvorstands am 26.03.2022 wurde sie mit herzlichen Worten unserer Vorsitzenden Michaela Schmid verabschiedet. Trotz Pandemiebedingungen in einem schönen und fröhlichen Rahmen mit Buffet und Sekt. Liebe Ursula, vielen Dank für Deine Arbeit, Dein Engagement im Verband und die immer konstruktiv-kritische Begleitung unserer inhaltlichen Arbeit!

ZSL IMPULSE Vortragsreihe

Der vds-bw bietet in Zusammenarbeit mit dem ZSL eine gemeinsame Vortragsreihe zu spezifisch sonderpädagogischen Themen an. Die Übersicht und Anmeldung finden Sie im unten stehenden Dokument.

Austausch mit dem IBBW

16.02.2022

Am 16.02.2022 trafen sich 9 Vertreter des vds zum Gespräch mit Hr. Dr. Klein, Leiter des IBBW, zum Austausch. In einem intensiven und fachlich anspruchsvollen Gespräch stellte Fr. Rangel, IBBW, den aktuellen Stand zum schulischen Datenblatt für das SBBZ Lernen dar. Der vds ist hier v.a. bei den prozessbezogenen Daten zum Dialog eingeladen.

Weitere Themen waren der Referenzrahmen zur Schulqualität, QUBE-F mit dem Unterrichtsfeedbackbogen und der Rückblick auf das Fachgespräch „Wirksamer Unterricht in der Sonderpädagogik“. Wir freuen uns auf den nächsten Gesprächstermin in dieser fachlichen und konstruktiven Atmosphäre und nehmen die Anregungen gerne mit in den internen Diskurs.

Herzlich willkommen!

Liebe Lehramtsanwärterinnen und -anwärter der Sonderpädagogik, am 01. Februar starten Sie in den Vorbereitungsdienst. Für diesen Ausbildungsabschnitt wünscht Ihnen der vds-bw alles Gute und viel Erfolg! Die Schüler mit sonderpädagogischem Bildungsanspruch brauchen Sie!

Wir als Fachverband freuen uns, wenn Sie sich neben Ihrer Arbeit an der Schule und am Seminar auch landesweit in den sonderpädagogischen Diskurs einbringen und diesen mitgestalten wollen.

Die ppt unserer Kollegin Angelika Probst-Küstner informiert Sie über unseren Fachverband und dessen Engagement für Schüler mit Behinderungen.

Gespräch mit Staatssekretärin Sandra Boser

Austausch mit Riecke-Baulecke, Präsident ZSL

50. Hauptversammlung des vds

Frau Kultusministerin Schopper, Herr BM Fillbrunn, Herr Referatsleiter Haaga Frau Dr. Ehlers und Frau Dr. Schmid eröffneten die Hauptversammlung des vds.

  • Verabschiedung der Bundesreferentin ESENT Christiane Mettlau

Fachtag Taubblindheit / Hörsehbehinderung

Der Fachtag am Samstag, 26.06.2021, war ein voller Erfolg. 75 Teilnehmer trafen sich online, um das Thema fachlich zu erfassen und zu erörtern.

Nach den Begrüßungen und dem Grußwort von Herrn Haaga, Referatsleiter Referat 36 KM, führte Herr Dietmar Stephan in das Thema ein. Nach dem Hauptvortrag von Frau Prof. Dr. Andrea Wanka, PH Heidelberg, wurde der Fachtag in 7 Workshops vertieft.

Austausch mit dem IBBW

14.06.2021

Auf Initiative des Referates 33 Evaluation des Instituts für Bildungsanalysen (IBBW) trafen sich Mitglieder des Geschäftsführenden Vorstands und des Gesamtvorstands des vds Landesverband Baden-Württemberg mit der Referatsleitung des Referats 33 des IBBW, Frau Sabine Kimmler-Schad, und ihren beiden Mitarbeiterinnen Dr. Ingola Mohr und Fatima Chahin-Dörflinger zum Online-Gespräch. Hier der Bericht.

LMS E-Klassenraum

Sitzung des Gesamtvorstands des vds-bw

08.05.2021

  • Offener Beginn über die Plattform WONDER.ME
  • Begrüßung und Abfragen / Begrüßung von Vera Hess
  • Bericht der Landesvorsitzenden
  • Gespräch mit Dr. Riecke-Baulecke (ZSL) am 09.06.2021
  • Gespräch mit Frau Kimmler-Schmidt IBBW – Evaluationskonzept und Referenzrahmen Schulqualität
  • E-Klassenraum
  • Inklusion Digital – Splint APP
  • Berichte der Referate
  • Aktuelles zur PIM – sonderpädagogische Frühförderung
  • Informationen zu den LB-Versammlungen (20.05.2021) und Wahlen zur HV 2021
  • Informationen zum Fachtag „Taub-Blind/Hörsehbehinderung“
  • Lernbrücken / Rückenwind
  • Positionierung des VDS
  • Digitale PIM

Onlineaustausch des vds mit Dr. Günter Klein (Direktor des IBBW)

30.03.2021

Nach dem für beide Seiten gewinnbringenden Austausch wurden die angesprochenen gemeinsamen Vorhaben festgehalten und regelmäßige weitere Gespräche vereinbart. Der ausführliche Bericht, wie immer, in den nächsten Pädagogischen Impulsen.

Der geschäftsführende Vorstand, erweitert durch Susanne Eichkorn (Referat für Fortbildung) und Timur Erdem (Referat Berufliche Bildung), trafen sich mit Dr. Klein, Direktor des IBBW, zu einem intensiven und gewinnbringenden Onlineaustausch. Nach der Vorstellung der zentralen Arbeitsbereiche und Aufgaben des IBBW waren die Punkte des Austauschs:

  • Service Center Schulverwaltung und IT-Verfahren
  • Kompetenzmessung und Lernstanderhebungen
  • Schulbezogenes Datenblatt, darin spezifische Daten der Sonderpädagogik
  • Evaluationskonzeption
  • Referenzrahmen Schulqualität
  • Wissenschaft im Dialog
  • Dimensionen guten Unterrichts in der Sonderpädagogik

Videokonferenz zu weiteren Schritten nach Ostern

29.03.2021

Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat am Montag mit Vertretern von Schülern, Eltern und Lehrern besprochen, ob die Schulen nach den Osterferien trotz steigender Corona-Zahlen schrittweise weiter geöffnet werden können. An der Video-Konferenz am Montagnachmittag nahmen unter anderem der Landesschüler- und der Landeselternbeirat sowie mehrere Lehrerverbände teil. Für die Landesregierung sind auch Kultusministerin Susanne Eisenmann und Gesundheitsminister Manne Lucha eingeladen.

Die Sonderpädagogik wurde engagiert durch Dr. Michaela Schmid (vds) vertreten.

Einsatz zeigt Wirkung

Im Gespräch des vds mit Kultusministerin Dr. Eisenmann hatte die Landesvorsitzende Dr. Michaela Schmid darauf gedrängt, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den SBBZ mit den Förderschwerpunkten körperliche und motorische Entwicklung und geistige Entwicklung und den SBBZ mit den entsprechenden Bildungsgängen sowie den entsprechenden Schulkindergärten in den Kreis der Personen mit hoher Priorität im Rahmen der Impfstrategie des Landes aufgenommen werden. Am 29.01.2021 kam nun die Zusage des Sozialministeriums dafür über die Pressemitteilung des Kultusministeriums. Auch notwendige Nachbesserungen bei der Ausstattung mit Schutzausrüstung wurden zugesichert.

Schulöffnung einzelner SBBZ unter Pandemiebedingungen

Die Pandemie wird weiter bestehen bleiben und somit auch die ständige Frage „Schulen auf oder Schulen zu“. Wir sind der Ansicht, dass hier kreative Ideen notwendig sind, um den Schülerinnen und Schülern möglichst viel Präsenzunterricht zu ermöglichen und dazu brauchen wir euch!

Ihre Ideen zu diesem Aufruf konnten interessierte Lehrkräfte in dieses padlet eintragen.

Auf der Grundlage dieser Rückmeldungen wurde ein Brief des vds an Kultusministerin Dr. Eisenmann verfasst. Dieses Anschreiben und die Rückmeldung des Minsteriums hierauf können Sie hier einsehen.

Unterstützungsmöglichkeiten in der Corona Krise

Zur Situation der sonderpädagogischen Bildungsangebote und den Unterstützungsmöglichkeiten unter der Corona Krise haben wir eine Unterseite eingerichtet:

Link zu Lernen auf Distanz

Onlineaustausch des vds mit Dr. Riecke-Baulecke (Präsident des ZSL)

13.01.2021

Anna Feyrer, Dr. Riecke-Baulecke, Dr. Michaela Schmid, Dr. Klingler-Neumann, Markus Bichler, Martin Hermann, Stefan Martens, Thomas Stöppler

Im Rahmen der Regelkommunikation mit den Verbänden wurde der vds von Dr. Riecke-Baulecke zu einem 1,5 h stündigen Gespräch eingeladen, um sich über die Bedarfe der Sonderpädagogik im Bezug auf die Lehrerfortbildung auszutauschen. Daher war es uns wichtig, dass neben dem geschäftsführenden Vorstand hier vor allem die Schulpraxis vertreten war. Die Themen des Austauschs waren:

  • Vorstellungen und Projekte des ZSL bezogen auf die Sonderpädagogik
  • Fernlernunterricht an den SBBZ (schwerpunktspezifisch) und die Unterstützungsangebote hierfür durch das ZSL
  • Fachteams zu den Unterrichtsfächern auch in der Sonderpädagogik, Unterstützung der Schulentwicklung durch Fortbildung auch im Unterrichtsfach
  • Orientierung der Fortbildungen für die Sonderpädagogik am Bedarf der SBBZ
  • Alternativer Zugang zu LFB-Online durch Apps
  • Hochwertige Vortragsangebote auf lernen über@all für Sonderpädagogen in Kooperation mit dem vds
  • Privatschulen und deren Zugänge und Mitwirkung in der Lehrerfortbildung
  • Zusammenarbeit mit den SBBZ in den Regionen

Ältere Beiträge finden Sie im Archiv.